Krisenintervention

Von einer akuten Krise betroffene Menschen befinden sich in einer Situation, die ihre normalen Bewältigungskapazitäten übersteigt. Hier ermöglicht die psychotherapeutische Krisenintervention eine umgehend beginnende, kurz dauernde, intensive Psychotherapie bei der der aktuelle Konflikt und der unmittelbare Auslöser wie zum Beispiel eine traumatische Erfahrung, ein plötzlicher Verlust oder eine Trennung besprochen wird. Gleichzeitig wird an einer Problembewältigung gearbeitet um akute Entlastung herbeizuführen. Ziel einer Krisenintervention ist, die aktuellen Leidenszustände zu lindern und psychosoziale oder medizinische Folgen der Krise so gering wie möglich zu halten.

Krisenbewältigung

Krisenbewältigung als Therapie bei traumatischen Erlebnissen

Krisen gehören im Leben dazu. Sie können aus dem Wechselspiel zwischen unserer inneren Struktur und bestimmten äußeren Einflüssen, aber auch durch plötzliche Schicksalsschläge wie den Verlust eines nahe stehenden Menschen entstehen. Nicht immer sind wir in Krisen in der Lage, auch Chancen für einen Neuanfang oder eine Weiterentwicklung zu sehen. In diesen Fällen braucht es schnelle professionelle Hilfe.

Unser Angebot richtet an Ratsuchende, die beispielsweise den Verlust eines Angehörigen oder die Alkoholkrankheit eines Familienmitglieds zu verkraften haben. Schwerkranken und Sterbenden sowie deren Familien und Freunde bieten wir Betreuung und Begleitung. Auch Paaren in Beziehungskrisen und Eltern in Problemsituationen mit ihren Kindern beraten und betreuen wir.

Krisen sind immer eine Chance für einen Neuanfang.