Ausbildungsaufbau

  • Heilpraktiker für Psychotherapie

Drei Säulen der psychotherapeutischen Ausbildung bei INTEGRIO

INTEGRIO bietet drei Ausbildungssemester in Theorie und Praxis sowie zusätzliche Repetitorien und praktische Übungsabende. 
Die Gesamtdauer beträgt ohne Unterbrechungen 1,5 Jahre.

Theorie-Semester 1.1 und 1.2 können parallel besucht werden. Gesamtdauer der Ausbildung ist 1,5 Jahre.

NTEGRIO bietet drei Ausbildungssemester in Theorie und Praxis sowie zusätzliche Repetitorien und praktische Übungsabende. Die Gesamtdauer beträgt ohne Unterbrechungen 1,5 Jahre.

Unser Ausbildungskonzept – insbesondere in der Vorbereitung auf die staatliche Prüfung vor dem Gesundheitsamt – hat sich in den letzten Jahren so gut bewährt, dass die Erfolgsquote unserer Absolventen bei über 90% liegt.

Unsere Ausbildungssemester im Überblick:

Semester 1.1. Theorie Psychiatrie
Ausbildung Heilpraktiker für Psychotherapie
Intensivkurs theoretischer Teil Psychiatrie für Interessenten
mit oder ohne therapeutischen Hintergrund

Dauer ca. ein halbes Jahr:
– 10 Tage Intensivkurseinheiten Theorie Psychiatrie (2 Blöcke à 5 Tage)
– Parallel zum eigenen Lernprozess 1x wöchentliches Repetitorium über 10 Wochen
– Intensive Prüfungsvorbereitung an 5 Tagen
– Prüfung bei Gesundheitsamt 2x jährlich möglich (Frühjahr und Herbst)

Dieses Semester umfasst den theoretischen psychiatrischen Teil in Vorbereitung auf die staatliche Überprüfung zum Heilpraktiker für Psychotherapie”. Hier geht es um die klinischen Krankheitsbilder wie Depression, Schizophrenie, Suchkrankheiten, Demenz etc.

Für Interessenten, die noch über keine praktische psychotherapeutische Grundausbildung verfügen, bietet INTEGRIO darüber hinaus eine humanistisch erlebnisorientiere gesprächspsychotherapeutische Ausbildung an, die zeitlich parallel begonnen werden kann (Semester 1.2).

Dieses theoretische Semester in Psychiatrie ist speziell auf den schriftlichen und den theoretischen Teil der mündlichen staatlichen Prüfung abgestimmt. Dabei sind zentrale Fragen zusätzlich zur Aneignung des Wissens: Wie stellt sich die Theorie in der Praxis dar? Wie ist mit ihr in der Praxis umzugehen? Mehr Infos hier.

Wir arbeiten mit zahlreichen Praxisbeispielen, die sich auch im Lehrbuch Heilpraktiker für Psychotherapie von Christopher Ofenstein finden sowie mit Lehrfilmen zur Veranschaulichung bestimmter Krankheitsbilder. Mehr Infos hier.

Semester 1.2. Ein- und Hinführung in die Psychotherapie
Tiefenpsychologisch orientiertes Basissemester Psychotherapie
Humanistische erlebnisorientierte Gesprächspsychotherapie in der Theorie
mit ersten praktischen Erfahrungen an Fallarbeiten

Dauer ca. ein halbes Jahr (i.d.R. 1 Wochenendseminar im Monat, 12 Tage)

Dieses Basissemester richtet sich an Interessentinnen/Interessenten, die sich auf die Amtsarztprüfung HP-Psych vorbereiten oder aber die praktische Ausbildung zur Humanistischen Gesprächspsychotherapie (Semester 2 und 3) an unserem Institut absolvieren möchten.

Wer die staatliche Prüfung zum Heilpraktiker für Psychotherapie ablegen und den Titel “Heilpraktiker für Psychotherapie” erwerben möchte, benötigt als Basis auch eine praktische therapeutische Ausbildung, die humanistisch-tiefenpsychologischer, analytischer oder verhaltenstherapeutischer Natur sein sollte. Alleinige Ausbildungsangebote zum “Heilpraktiker für Psychotherapie” leisten diese Grundvoraussetzung nicht.

Es hat sich in den letzten Jahren immer mehr herauskristallisiert, dass bei der Überprüfung beim Gesundheitsamt zum HP-Psych die Merkmale der bekanntesten psychotherapeutischen Verfahren (z.B. tiefenpsychologische Verfahren, Gesprächspsychotherapie, Verhaltenstherapie…) deren Anwendung und Wirkungsweise bekannt sein müssen, da vor allem in der mündlichen Prüfung auch der sichere praxisbezogene Umgang anhand von Fallbeispielen abgefragt wird.

In diesem Basis-Semester gewähren wir Ihnen an sechs Wochenenden einen fundierten Einblick in die Entstehung und Behandlung von psychischen Leiden, indem wir die theoretischen Grundlagen der Psychotherapie vermitteln.
Auszug aus den Inhalten: Entwicklungslehre, Entwicklungstraumatisierungen anhand der Objektbeziehungstheorie, Instanzenmodell, Konflikte nach OPD, Abwehrmechanismen, Neurosenlehre, Psychodynamik, Anamneseerhebung zur Diagnostik der Struktur, Konflikte, und Abwehr, erste Praxisübungen am Fall mit Erkennen der Konflikte, Abwehrmechanismen und Strukturbeurteilung.

Dieses Basis-Semester ermöglicht Ihnen neben der theoretischen Wissensvermittlung erste Erfahrungen im praktischen Üben für das spätere psychotherapeutische Arbeiten. Darüber hinaus bietet es auch eine optimale Vorbereitung auf den mündlichen Teil der Amtsarztprüfung HP-Psych. Sollten Sie noch unentschlossen sein, welches praktische psychotherapeutische Verfahren Sie später anwenden möchten, ist dieses psychotherapeutische Basis-Semester auch hilfreich für Ihre Entscheidungsfindung.

Für diejenigen, die an unserem Institut die praktische Ausbildung zur humanistischen erlebnisorientierten Gesprächspsychotherapie absolvieren möchten, ist dieses Basis-Semester Voraussetzung.

Semester 2 und 3   Praxis-Transfer Gesprächspsychotherapie
Tiefenpsychologisch orientierte Ausbildung
humanistisch erlebnisorientierte Gesprächspsychotherapie HPG

Dauer ca. 1 Jahr 
– 10 Wochenendseminaren, 1x pro Monat (20 Tage)
– parallel mindestens 10 Einzelsitzungen Lehrtherapie
– nach 2/3 der Lehrtherapie beginnt psychotherapeutisches Arbeiten
  mit Lehrklient unter Supervision (mindestens 5 Sitzungen)
– Erstellung eines psychotherapeutischen Berichts zur Arbeit mit dem Lehrklienten
– Vorbereitung auf die INTEGRIO Prüfung: schriftlich, mündlich und praktisch

Im Schwerpunkt umfassen diese beiden Semester die praktische tiefenpsychologisch erlebnisorientiere Gesprächspsychotherapie mit dem Ansatz der klientenzentrierten Gesprächsführung nach Carl Rogers. Weiterer Bestandteile sind der Einblick in die Gestalttherapie nach Frederick Perls sowie wichtige prüfungsrelevante Themen. Mehr Infos hier.

Die therapeutische Arbeit setzt die Bereitschaft voraus, die eigene psychische Landschaft zu erkunden und sich selbst infrage zu stellen. Diese ist wichtig, um zum einen die Wirkung der Therapie an sich selber zu erfahren und zum anderen die Phänomene der Übertragung und Gegenübertragung wahrnehmen und damit arbeiten zu können. Daher sind mindestens 10 Einzelsitzungen Lehrtherapie wichtiger Bestandteil und Pflichtteil dieser Ausbildung.

Am Ende der gesprächspsychotherapeutischen Ausbildung bei INTEGRIO steht eine INTEGRIO-interne Prüfung an, die aus einem schriftlichen, mündlichen und praktischen Teil besteht. Das Zertifikat nach bestandener Prüfung hilft unter anderem als Nachweis Ihrer geprüften Qualifikation, die Ihr zukünftigen Klienten für die Abrechnung mit ihrer privaten Krankenversicherung benötigen.

Zusatzangebot zur Vertiefung der Inhalte – Übungsabende

Um noch mehr Sicherheit im praktischen Arbeiten zu erlangen, bieten wir Ihnen 14-tägige Übungsabende in der praktischen Gesprächspsychotherapie. Termine

Weiterbildungsangebote nach bestandener Prüfung