Paarberatung

  • Paarberatung für mehr Harmonie in der Partnerschaft

Paarberatung für mehr Harmonie in  der Partnerschaft

Die Zahlen sprechen für sich: Ein Drittel aller Ehen werden geschieden. In den meisten Fällen sind auch Kinder betroffen. Bevor sich Paare endgültig trennen, sollten sie sich fragen, ob sie auch wirklich alles versucht haben?

Eine Möglichkeit zur Lösung von unüberwindlichen Konflikten ist die Paarberatung / Therapie. Was geschieht in der Paartherapie / Beratung und welche Erfolgsaussichten hat sie?

Hier die Fragen, die häufig vor Beginn einer Paartherapie werden:

Wer kommt in die Paartherapie?

Es sind Paare, die akut in einer Krise stecken. Anlässe sind zum Beispiel ein Seitensprung, die Geburt eines Kindes, Krankheit oder Alkoholmissbrauch. Oft gibt es aber keinen konkreten Anlass, sondern das Gefühl, sich auseinander gelebt zu haben (über 60%) und / oder sich nicht mehr zu verstehen, sich nicht mehr zu sagen zu haben und zu verschiedenen zu sein.

Wie kann geholfen werden?

Die Beratung gibt Möglichkeit und Raum, Dinge anzusprechen, die man sich zu Hause nicht traut auszusprechen, zum Beispiel über den Umgang mit Geld, die Rollenverteilung nach der Geburt, die fehlende Aufmerksamkeit und Zärtlichkeit. Jeder bringt dabei die Themen ein, die ihr / ihm wichtig sind. Sie / er kann erklären, wie sie / er denkt und fühlt. Als Therapeut fungiert Christopher Ofenstein dabei als Dolmetscher, der hilft, die Dinge ohne Vorwurf gegen den anderen zu benennen und sich in den anderen hineinzufühlen. Das weckt gegenseitiges Verständnis.

Falsche Kommunikation (Vorwürfe, Nicht-Zuhören, Recht haben wollen) ist einer der Hauptgründe, warum es in Beziehungen schief läuft. Der Partner fühlt sich angegriffen, wenn der andere sagt: “Ich bin dir doch völlig egal! Nie hörst du mir zu!? Die Lösung ist, seine eigenen Gefühle so auszudrücken, dass sie an den Partner nicht als Vorwurf gerichtet sind. Zum Beispiel durch ?Ich habe Angst dich zu verlieren?. Ein solch ehrliche Aussage verändert die Einstellung und Gesprächsebene zueinander. Es können im Rahmen der Beratung auch ganz konkrete Gesprächsregeln erarbeitet werden: Ich-Botschaften senden, ausreden lassen, wiederholen was man verstanden hat und so weiter.

Viele Paare sagen: ?Wir passen nicht zueinander!? Wir helfen Ihnen dabei, Unterschiedlichkeiten anders zu bewerten. Schließlich hat sie mal die Faszination ausgemacht! Oft verlangen beide, dass der andere sich ändert, was aber nicht funktioniert. Man sollte bereit sein, sich selbst zu bewegen und alte Streitmuster aufzubrechen.

Was ist, wenn nur einer der Partner die Therapie/Beratung will? Besser ist beide Partner kommen, damit die verschiedenen Sichtweisen abgeglichen werden können. Aber, auch wenn nur einer der beiden Partner kommt, verändert sich die Beziehung. Sobald sich einer der Partner bewegt, hat dies Wirkung auf den anderen. Das kann einen Prozess in Gang setzen.

Welche Erfolge können erzielt werden? Paare, die früh in die Beratung / Therapie kommen und zum Beispiel ein Kommunikationstraining belegen, bleiben eher und länger zusammen. Viele kommen leider erst, wenn die Beziehung bereits am Ende ist.

Nach unseren Erfahrungen bei INTEGRIO bleiben rund 60% der Paare nach einer Therapie zusammen. Für die anderen hat die Therapie meist auch einen positiven Erfolg! Sie finden eine faire Basis für ihre Trennung.

“Wenn wir gegenseitig unsere Bedürfnisse gehört und verstanden haben, dann entstehen unendlich viele Lösungsmöglichkeiten”

– M.B.Rosenberg